"Fundamente für die Zukunft"

Baugrubenabsicherung

Baugrubenabsicherung – eine weitere Dienstleistung der NGT Neue Gründungstechnik Spezialtiefbau GmbH

In eng bebauten Gebieten, beispielsweise in großen Städten, ist eine Baugrubenabsicherung fast unumgänglich. Sie schützt den ausgeschachteten Bauplatz vor Wasser und Erdreich, das aus der Umgebung hineinrutschen könnte. Außerdem werden umliegende Gebäude vor möglichen Auswirkungen der Bauarbeiten unterhalb des Grundwasserspiegels geschützt. Eine Baugrubenabsicherung wird in der Regel dann nötig, wenn eine natürliche Böschung auf dem beengten Raum nicht angelegt werden kann. Als Fachbetrieb für Spezialtiefbau bieten wir verschiedene Möglichkeiten zur Sicherung an. Welche Maßnahme von uns angewandt wird, hängt von den speziellen Gegebenheiten vor Ort ab. Diese werden im Vorfeld deshalb von uns untersucht. 

Absicherung der Baugrube

Grundsätzlich stehen mehrere Möglichkeiten für die Absicherung der Baugrube zur Verfügung. Zu den häufig verwendeten Maßnahmen gehören die Spundwand und die Pfahlwand. Für letztere werden Bohrpfähle in den Untergrund eingebracht, die bei überschnittenen Pfahlwänden sogar Wasserdichte ermöglichen. Dies ist immer dann erforderlich, wenn unterhalb des Grundwasserspiegels gearbeitet wird. Ein weiterer Vorteil der Pfahlwände ist, dass bei korrekter Ausführung keine Gefahr von Rissbildungen bei Nachbargebäuden besteht. Deshalb ist es wichtig, einen Fachbetrieb wie die NGT Neue Gründungstechnik Spezialtiefbau GmbH für die Absicherung der Baugrube zu engagieren. Wir können sowohl auf eine langjährige Erfahrung in diesem Bereich zurückblicken, als auch auf qualifizierte und geschulte Mitarbeiter zurückgreifen. Zudem stehen alle nötigen Spezialmaschinen bereit. 

Unser Angebot: Von der Planung bis zur Durchführung

Wie alle anderen Leistungen bieten wir die Absicherung von Baugruben in Österreich, Deutschland, der Schweiz und dem umliegenden Ausland an. Unser Service reicht dabei von der Planung bis zur Durchführung. Wir beginnen mit einer Untersuchung der Situation vor Ort und entscheiden dann in Rücksprache mit den Partnern, welche Absicherung von uns errichtet wird. Bei der Umsetzung übernehmen wir selbstverständlich auch die anfallenden Erdarbeiten, sodass der Bauherr die gesamte Leistung aus einer Hand erhält. Zahlreiche Referenzen aus dem In- und Ausland belegen, dass wir viele Baugrubenabsicherungsprojekte erfolgreich durchführen konnten. 



BVH Siebeneichengasse 2 | Baugrubensicherung 

Wien

Überschnittene Bohrpfahlwand DN 520mm, ca. 2.800lfm

Aushubtiefe bis 7,50m


BVH Renngasse 10 | Baugrubensicherung und Fundierung 

Wien

Aufgelöste Bohrpfahlwand DSV-Unterfangung mit 3 Aussteifungshorizonten

Aushubtiefe bis 13,50m

  ca. 130 Stk DSV-Fundierungssäulen




BVH Nova Bruck | Baugrubensicherung Bruck/Leitha

überschnittene Bohrpfahlwand DN 520mm, ca. 4.300lfm

Aushubtiefe bis 4,50m




BVH Josef Kutschagasse | Baugrubensicherung Wien

überschnittene Bohrpfahlwand DN 400mm, ca. 4.300lfm

4 Stk. Brunnen zur Grundwasserabsenkung



BVH Gedenkstätte Deripaska | Fundierungsarbeiten Laa an der Thaya

Fundierung mit Bohrpfählen DN 520mm, ca. 1000lfm 



BVH Altmannsdorfer Dreieck – Wittmayergasse Baugrubenumschließung | Wien

Baugrubenumschließung mittels aufgelöster Bohrpfahlwänden mit einer Aushubtiefe bis ca. 12,0m 

– ca. 290lfm  2-fach rückverankert bzw. abgestützt

Fundierungspfähle „SOB“ DN 60 bis 16,00m 

– ca. 1600,00lfm

Fundierungspfähle  „Kelly“ DN 90 bis 40,00m 

– ca. 1000,00lfm

  

Pfähle „VDW“ DN40 – ca. 700,00lfm 



BVH Vorgartenstraße | Baugrubenumschließung Wien

ca. 70 lfm Baugrubenumschliesung mittels überschnittener Bohrpfahlwand(VDW-Pfahl) mit einer Aushubtiefe bis ca. 3,50m.